Was Eltern nach der Beratung sagen

Juli 2017

Vielen Dank für die Zusendung Ihres Artikels! (über das Loben).
Ich habe den noch am gleichen Tag durchgelesen. Er hat mich angeregt mich mehr mit der Thematik auseinanderzusetzen und das Wissen dann auch praktisch anzuwenden. Falls Sie noch weitere Artikel oder andere Fachliteratur empfehlen können, wäre ich dafür sehr dankbar 🙂

Liebe Frau Zydatiß, ich bin Ihnen so dankbar.Und ich finde wirklich, dass Sie eine so tolle sinnvolle Arbeit für die anderen Leute ausüben

Unser Gespräch wird mich noch länger beschäftigen und ich danke Ihnen für Ihre Anregungen.

Vorhin habe ich noch einen Artikel von Ihnen gefunden, den Sie im September 2015 mit der Überschrift “Lasst das loben sein!” geschrieben haben. Ich denke, dass Sie sich erinnern. Ich war belustigt und entsetzt zugleich, da ich uns alle sehr gut darin wiederfinden konnte. Mein Mann und ich haben deshalb relativ schnell beschlossen, dass wir Ihre Beratung annehmen wollen – auch wenn die Umsetzung vielleicht schwierig wird.

Vielen Dank für Ihre schnelle Hilfe. Ich habe jetzt bereits das eindeutige Ok von unserem Sohn. Er war sofort dafür zu haben 😉 auch mein Mann hat unseren Weg zu Ihnen sofort befürwortet.

Juni 2017

Herzlichen Dank für die Zusendung der weiterführenden Informationen. Auch das Gespräch mit Ihnen hat uns ein Stück weitergebracht. Nun wollen wir in Ruhe beraten, wie wir weitermachen.

Vielen Dank für die Tabelle. Das Buch Selbstbild habe ich direkt Dienstag noch bestellt und gelesen (dieses Buch hätte ich mal früher in die Hände bekommen sollen). Mein Mann und ich üben uns fleißig in der Kommunikation und gestern hatte ich ein kurzes Gespräch mit der Erzieherin über unseren Termin bei Ihnen. Ich bin gespannt ob sie Sie wirklich anruft.

Februar 2017

Schön, dass Sie am x.x.. im Kinderladen sein können.
Ich habe Liam gesagt, dass Sie nächste Woche für einen Tag vor Ort sein werden. Er fragte gleich, warum Sie nur einen Tag kämen? Er scheint sich sehr auf Sie zu freuen (was mich nicht überrascht ;-).

Vor über 10 Jahren ließ ich mich bereits von Ihnen beraten.
Damals machten Sie mich auf die Winkelfehlsichtigkeit meiner Tochter aufmerksam. Ich schrieb Ihnen danach auch, dass sie erfolgreich operiert wurde. Wir hatten ein neues Kind (sie wurde gestern 20).

Herzlichen Dank für Ihre E-Mail und dass Sie sich heute soviel Zeit für mich genommen haben. Das Gordon-Modell klingt sehr interessant und entspricht auch meinen eigenen pädagogischen Vorstellungen. Ich werde es mir anschauen und ausprobieren! (Lehrerin)

 

 Weiter zu den Rückmeldungen 2016 – 2012