Beratung

Viele Eltern und Alleinerziehende fühlen sich überfordert und ratlos angesichts der Schulprobleme, Kontaktschwierigkeiten und Erziehungsschwierigkeiten ihrer Kinder. Wenn Sie sich an mich wenden, werde ich versuchen, Sie zu unterstützen.

Die Beratungen dauern in der Regel zwei Stunden, die Eltern gehen nicht, bevor nicht alle Fragen und Belange ausreichend erläutert wurden.

Die Kinder, deren Eltern zu mir kommen reichen in der Altersspanne vom Kleinkindalter bis zum hochbegabten Schulversager. Im Jahr lassen sich über 160 Familien persönlich von mir beraten.

Zwei Termine

Mein Konzept beinhaltet, dass ich mit dem Kind oder dem Jugendlichen einen Spiel- bzw. Kennenlerntermin durchführen möchte. Mit meinen Spielangeboten kann ich mir ein Bild davon machen, was das Kind interessiert, was es gut kann, womit es Schwierigkeiten hat, wie anstrengungsbereit, konzentriert usw. es ist.

Bei einem zweiten Termin ohne das Kind bespreche ich mit den Eltern,
welche Schlüsse aus meinen Beobachtungen zu ziehen sind.

Was Sie tun …

  • Wer zu mir kommt, bringt möglichst viel mit oder schickt mir im Vorfeld, was mir über die persönliche und schulische Entwicklung des Kindes Aufschluss gibt wie:
    • Test-Ergebnisse,
    • ärztliche Diagnosen und Befunde,
    • Produkte selbst gewählter Projekte wie: Basteleien, Zeichnungen, Geschichten, Gedichte, Zeugnisse und Gutachten sowie Ordner und Hefter aus der Schule wegen Schrift/Rechtschreibung/Niveau/Art der Aufgaben …
  • Wenn Lehrer oder Erzieher dazu bereit sind, können sie zur Einschätzung bzw. Beschreibung des betroffenen Kindes einen Beobachtungsbogen ausfüllen.
  • Die Eltern selbst bringen mir einen ausgefüllten Bogen mit, in dem sie z.B. Stärken und Schwächen Ihres Kindes aufführen und erläutern, welche Hilfe, Lösungen sie von der Beratung erwarten.

Die Bögen schicke ich Ihnen auf Anfrage per Email zu.

Was ich anbiete …

  • Ich berate bezüglich Schullaufbahnentscheidungen (frühere Einschulung, Klasse überspringen), informiere und erkläre zum Thema Hochbegabung und fast immer auch was Erziehungsfragen angeht.
  • Ansonsten begleite ich Eltern wenn nötig zu Gesprächen in Schule oder Kita, Schulhilfekonferenzen und hospitiere im Unterricht oder in der Kita, spreche – wenn gewünscht – mit Erzieherinnen, Lehrerinnen und Schulleiterínnen am Telefon oder persönlich.
  • Wenn ich für ein Kind bei der Schulplatzsuche tätig werden soll, möchte ich es vorher kennen gelernt haben. Nur wenn ich mir ein Bild gemacht habe, kann ich überzeugend sein.
  • Wenn eine schulische Veränderung ansteht, spreche ich immer auch mit den Kindern. Wenn gewünscht, schreibe ich dann auch Einschätzungen und Empfehlungen.

Qualifikation

Für diese Tätigkeit bin ich qualifiziert durch

  • meine Lehrerausbildung
  • als ECHA-Begabten-Coach
  • durch meine ehrenamtliche Teilnahme bei der Berliner Schulinspektion von 2005 bis 2011
  • als Mitglied im Arbeitskreis ‚Hochbegabung’ der Erziehungsberatungsstellen seit 2007
  • sowie durch die Teilnahme an zahlreichen Fortbildungen.
  • Seit 2010 bin ich zertifizierte Gordon-Familientrainerin.
  • In Tempelhof biete ich Kurse für Eltern und Lehrer nach dem Konzept der ‘Familienkonferenz- bzw. der Lehrer-Schülerkonferenz’ an….

Mehr finden Sie unter Persönliches und Angebote

Spieltermin

Mein Konzept beinhaltet, dass ich mit dem Kind oder dem Jugendlichen einen Spiel- bzw. Kennenlerntermin durchführen möchte.

Mit meinen Spielangeboten kann ich mir ein Bild davon machen,

  • was das Kind interessiert,
  • was es gut kann,
  • womit es Schwierigkeiten hat,
  • wie anstrengungsbereit, konzentriert usw. es ist.

Kurze Sequenz eines Spieltermins zum Reinhören

(2017, ca. 7 min)

Zur Illustration des im Beitrag verwendeten Spiels:

Krokodil-Variationen

Persönliches

Seit vielen Jahren befasse ich mich mit dem Thema “Hochbegabung”. Aus der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wurde mir bewusst, dass es wichtig ist, besondere Fähigkeiten/Begabungen zu erkennen und mit passenden Bedingungen zu fördern. Auch oder gerade für begabte Menschen finde ich es wichtig, dass sie Anstrengungsbereitschaft und Frustrationstoleranz entwickeln, damit sie nicht nur das tun, was ihnen ohnehin zufällt, sondern sie sich auch Herausforderungen stellen, die mit Übung und Wiederholung zu bewältigen sind. Nur so können Menschen meiner Ansicht nach ihre Begabungen entwickeln, über sich hinauswachsen und sich zufrieden über die Früchte ihrer eigenen Bemühungen freuen. Aus meiner Sicht kommt den Erwachsenen im Umfeld der Kinder mit ihrem Erziehungsansatz und ihrer Kommunikation dabei eine Schlüsselrolle zu.

Mit meinem Kenntnissen aus der Lehrerausbildung möchte ich für das Thema ‚Hochbegabung’ meinen Beitrag leisten, die schulischen Voraussetzungen und Ausbildungsverhältnisse so zu beeinflussen, dass die betroffenen Kinder und Jugendlichen Bedingungen vorfinden, die es ihnen erlauben, ihre Fähigkeiten zu entfalten und dafür Wertschätzung zu erfahren.

Es ist mein Anliegen, der betroffenen Eltern-, Lehrer- und Erzieherschaft Mut zu machen und dabei Unterstützung zu geben, sich der Herausforderung besonderer Begabung zu stellen. Den Erziehungsansatz der nicht wertenden Kommunikation ohne Machtanwendung von Thomas Gordon finde ich dazu besonders geeignet.

Hospitationen, Vorträge und Veröffentlichungen

Eine Liste mit Hospitationen, Vorträgen, Fortbildungen, Workshops, Mediationen und  Eltern-Lehrer-Konferenzen können Sie hier einsehen: Aktivitäten 2019-2003

Meine Veröffentlichungen und Interviews finden Sie hier: Veröffentlichungen

Qualifikationen

  • Geboren in Berlin, verheiratet, ein erwachsener Sohn
  • Studium der Fächer Englisch und Sport an der FU Berlin, 1. Staatexamen
  • Ausbildung für das Amt der Studienrätin in Berlin, 2. Staatsexamen
  • Assistentenstelle in der Didaktik Englisch an der FU Berlin
  • Engagement an der Staatlichen Europa-Schule Berlin (SESB)
  • Teilnahme an der Berliner Schulinspektion 2005 – 2011 (ehrenamtlich)
  • Tätigkeit als Berliner-Begabten-Beratung seit 2003
  • 2. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind in Berlin/Brandenburg von 2006 bis Mai 2019, jetzt im Vorstand mit freien Aufgaben
  • Mitglied im Arbeitskreis Hochbegabung der Erziehungsberatungsstellen seit 2008.
  • Engagement in schulischen Gremien und im Förderverein an der Grund- und Oberschule des Sohnes 1996-2009
  • Ausbildung zum ECHA-Coach (European Council of High Ability):
    Specialist in Coaching the Gifted beim Internationalen Zentrum für Begabungsforschung, Münster. 2012
  • Autorisierung als Kursleiterin für das Gordon Familientraining, 2010
  • Autorisierung als Kursleiterin für das Gordon Lehrertraining, 2011
  • Autorisierung als Kursleiterin für das Gordon Managertraining, 2012

Mehr über das Thomas Gordon-Familientraining

Mehr über das Gordon-Lehrertraining

Meine Räume

Beratung und Kurse finden in den Praxisräumen statt

in der Wüsthoffstr. 8 in
12101 Berlin-Tempelhof.

Direkt gegenüber vom St. Joseph Krankenhaus

 

Hier finden Sie Informationen zur Anfahrt

Dezember 2018

Als ich Mark heute Abend von Ihrem Besuch bei seinen Lehrerinnen erzählte, war er total begeistert und rief aus: Oh, wie cool!!!! Sehe ich sie dann auch?

März 2019

Ich war im Oktober/November 2018 mit meinem Sohn bei Ihnen. Wir hatten ein gutes Gespräch, das mir im Umgang mit beiden Kindern sehr geholfen hat.

April 2015

Das Elterntraining und auch Ihre Beratung mit M. haben uns sehr geholfen – und wenn ich wieder Bedarf an Unterstützung habe, wende ich mich gerne wieder an Sie.

Vortrag Hochbegabung VHS Steglitz/Zehlendorf Nov 2010

Vortrag zu Hochbegabung an der VHS Steglitz/Zehlendorf im November 2010

Praxis: Ich habe Anregungen für meine Unterrichts- bzw. Erziehungspraxis gewonnen.

Info: Ich habe über das Thema Hochbegabung Informationen erhalten, die mir vorher nicht bekannt waren.

Interesse: Der Vortrag war für mich interessant.

Empfehlung: Ich würde Kollegen empfehlen, an einer solchen Veranstaltung teilzunehmen.

Betroffenheit als Lehrkraft: Ich bin Lehrer/in von einem (vermutlich) hochbegabten Kind.

Betroffenheit als Elternteil: Ich bin Elternteil von einem (vermutlich) hochbegabten Kind.

Allgemeiner Kontakt: Ich hatte schon Kontakt mit (einem) hochbegabten Menschen in meiner Familie / im Freundes- bzw. Bekanntenkreis.

Info vorab: Ich habe mich bereits über das Thema Hochbegabung informiert.

Fortbildung: Ich habe schon einmal eine Fortbildung/Veranstaltung zum Thema Hochbegabung besucht.

 

Schulpraktisches Seminar Lichtenberg

Schulpraktisches Seminar Lichtenberg – Dezember 2009

Praxis: Ich habe Anregungen für meine Unterrichts- bzw. Erziehungspraxis gewonnen.

Info: Ich habe über das Thema Hochbegabung Informationen erhalten, die mir vorher nicht bekannt waren.

Interesse: Der Vortrag war für mich interessant.

Empfehlung: Ich würde Kollegen empfehlen, an einer solchen Veranstaltung teilzunehmen.

Betroffenheit als Lehrkraft: Ich bin Lehrer/in von einem (vermutlich) hochbegabten Kind.

Betroffenheit als Elternteil: Ich bin Elternteil von einem (vermutlich) hochbegabten Kind.

Allgemeiner Kontakt: Ich hatte schon Kontakt mit (einem) hochbegabten Menschen in meiner Familie / im Freundes- bzw. Bekanntenkreis.

Info vorab: Ich habe mich bereits über das Thema Hochbegabung informiert.

Fortbildung: Ich habe schon einmal eine Fortbildung/Veranstaltung zum Thema Hochbegabung besucht.

 

 

Vortrag Hochbegabung VHS Steglitz/Zehlendorf Nov 2009

Vortrag Hochbegabung VHS Steglitz/Zehlendorf – November 2009

Praxis: Ich habe Anregungen für meine zukünftige Arbeit als Lern-Coach gewonnen.

Info: Ich habe über das Thema Hochbegabung Informationen erhalten, die mir vorher nicht bekannt waren.

Interesse: Die Veranstaltung war für mich interessant.

Empfehlung: Ich würde Kollegen empfehlen, an einer solchen Fortbildung teilzunehmen.

Betroffenheit als Lehrkraft: Ich bin Lehrer/in von einem (vermutlich) hochbegabten Kind.

Betroffenheit als Elternteil: Ich bin Elternteil von einem (vermutlich) hochbegabten Kind.

Allgemeiner Kontakt: Ich hatte schon Kontakt mit (einem) hochbegabten Menschen.

Kein Kontakt: Ich hatte noch nie bewusst mit einer/m Hochbegabten zu tun.

Info vorab: Ich habe mich bereits über das Thema Hochbegabung informiert.

Fortbildung: Ich habe schon einmal eine Fortbildung/Veranstaltung zum Thema Hochbegabung besucht.